Natürliches Gehirndoping mit Pflanzenextrakten

Die Hirnleistung nimmt bereits ab dem 25. Lebensjahr kontinuierlich ab. Dazu tragen auch die tägliche Reiz- und Information-süberflutung bei.

Mittels einer ernährungsphysiologischen Therapie mit bestimmten Pflanzenextrakten lassen sich die kognitiven Fähigkeiten deutlich verbessern. Insbesondere drei Pflanzenextrakte sind gut wissenschaftlich erforscht:

BRAHMI FÜR BESSERE GEHIRNLEISTUNGBacopa monnieri (Brahmi) wurde durch die ayurvedische Medizin bekannt. Sie hat ein recht breites Wirkungsspektrum und wird in erster Linie gegen Müdigkeit, zur Leistungssteigerung sowie zur Verbesserung der Gehirnfunktion eingesetzt. Durch die Einnahme von Bacopa monnieri kann die Übertragungsgeschwindigkeit in den Synapsen erhöht und das Gedächtnis deutlich verbessert werden, was einen signifikanten Einfluss auf das Lernvermögen nimmt.1 Bacopa monnieri sorgt auch für einen erholsamen Schlaf. Grund dafür ist das Hersaponin, das zur Entspannung beiträgt.

GOJI BEI ALZHEIMERGoji-Beeren werden seit Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Unterstützung des Immunsystems, zur Durchblutungsförderung und bei Erschöp- fungszuständen eingesetzt. Laut einer Studie2 sind die Wirkstoffe der Goji-Beere aber auch in der Lage, die gefährlichen Ablagerungen der Amyloid-Peptide im Gehirn, die für die Entstehung von Alzheimer verantwortlich gemacht werden, zu verhindern oder wieder rückgängig zu machen.

GINKGO GEGEN DEMENZGinkgo-Extrakte können das Fortschreiten der Demenz positiv beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kommen einige Studien3. Demnach führt Ginkgo zur Erhöhung des zerebralen Blutflusses, Verringerung der Blutviskosität,

Beeinflussung von Neurotransmitter- systemen und Verringerung der Belastung mit reaktiven Sauerstoffspezies sind die Wirkstoffe der Goji-Beere aber auch in der Lage, die gefährlichen Ablagerungen der Amyloid-Peptide im Gehirn, die für die Entstehung von Alzheimer verantwortlich gemacht werden, zu verhindern oder wieder rückgängig zu machen.

1. Calabrese C, et al. Effects of a standard. Bacopa monnieri extract on cognitive performance, anxiety, and depression in the elderly: a random., double-blind, placebo-control. trial. In: J Altern Complement Med, 2008, Vol. 14, S. 707-713
2. Ho YS, et al. Neuroprotective effects of polysacchar. from wolfberry, the fruits of Lycium barbarum, against homocysteine-induced tox. in rat cortical neurons. J Alzheimers Dis. 2010;19(3):813-27
3. Kasper S, et al. Wirksamkeit und Sicherheit belegt: Stellenwert von Ginkgo-biloba-Extrakt bei Demenzerkrankungen. Pharm. Unserer Zeit, 2009

BRAHMI PLUS enthält eine einzigartige Kombination von Bacopa monnieri, Spirula, Ginkgo Biloba, Zink, B-Vitaminen (B5, B6, B12) sowie Folsäure.

BRAIJN vereint synergistisch BrahmiExtrakt, Goji-Beeren-Extrakt, Rote BeeteExtrakt und Ginkgo Biloba.

GOJI 4000 mg Tonikum in praktischen Trinkampullen enthält hochdosierten Goji-Beeren-Extrakt und Honig.

Mehr Info: www.medicalfox.de

© Auszug aus Health Letter 02/2017

Goji 4000 mg Tonikum

Goji 4000 mg Tonikum

Das GOJI 4000 mg-Tonikum von Medicalfox ist die einzigartige originale Darreichungsform mit der Kraft des Himalaya-Goji. Goji weiter

BRAIJN

BRAIJN

BRAIJN, eine einzigartige Brain-Food-Kombination, enthält das Plus an Brahmi (240 mg Bacopa monnieri) und Goji (240 mg). weiter

BRAHMI PLUS

BRAHMI PLUS

BRAHMI PLUS enthält neben dem Tagesbedarf an neuroaktiven B-Vitaminen, Folsäure und Zink eine einzigartige Kombination aus weiter