Ihr Rabatt - 20% mit promocode V3001
img not found

DAS STÄRKUNGSMITTEL: DAMIANA

Damiana (Turnera diffusa), abgeleitet vom heiligen Damian, dem Schutzpatron der Apotheker, gehört zu den Safran-Malvengewächsen und wurde schon von den Maya kultiviert. Seit jeher wird es in der indianischen Medizin als Stärkungsmittel und Aphrodisiakum auch für den weiblichen Körper eingesetzt.

img not found

DAS NATÜRLICHE NATÜRLICHE STÄRKUNGS-HORMON: ECDYSTERON 90%

Ecdysteron (Pflanzenextrakt aus Leuzea carthamoides) ist ein vom Cholesterol abgeleitetes Steroidhormon, das in natürlicher Form in etwas größeren Mengen z.B. im Spinat vorkommt und deshalb nicht als Dopingsubstanz klassifiziert ist.

img not found

DIE POWER-BEERE: GOJI

Goji (Lycium barbarum) gehört zu den Nachtschattengewächsen und wird seit über 600 Jahren in China, vor allem in der Provinz Ningxia bzw. Himalaya, kultiviert.

img not found

DIE AMINOSÄURE: L-CITRULLIN

L-Citrullin oder Citrullin ist eine nicht-essentielle, basische, nicht-proteinogene Aminosäure. Sie ist ein Produkt des Harnstoffzyklus. Der Körper kann diese Aminosäure selbst herstellen.

img not found

DAS SUPER-SPURENELEMENT: ZINK

Zink gehört zu den essentiellen Spurenelementen für den Stoffwechsel. Es kann vom Körper nicht gespeichert werden und muss daher regelmäßig über die Nahrung zugeführt werden. Es spielt eine Schlüsselrolle im Eiweiß-, Fett- und Zuckerstoffwechsel, ist Bestandteil vieler Enzyme, wie der RNA-Polymerase, und ist unter anderem am Zellwachstum beteiligt.

MOVIT 60 Kapseln MOVIT 60 Kapseln a 540 mg - PZN: 14162344
Menge:
- 1 +
Preis:
Preis exkl. MWSt. € 32,73
MWSt. € 6,22
Preis inkl. MWSt. € 38,95
Wird oft zusammen gekauft
Mehr ansehen

60 Kapseln à 440 mg

REPRODUKTIONSGESUNDHEIT UND WOHLFÜHL-BALANCE

 

MOVIT von Medicalfox ist ein hochwertiges Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Reproduktionsgesundheit und Virilitäts-Balance mit dem Besten aus allen Welten.

 

LUST AUF MEHR ERLEBEN? MAKIT

 

Für Frauen die Bewegen.

Lustlos? Kinderwunsch?

 

Mit Anfang des Klimakteriums beginnt für viele Frauen eine leidensvolle Zeit, die von Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und nachlassender Libido gekennzeichnet ist. MOVIT von Medicalfox ist speziell auf den weiblichen Körper abgestimmt.

 

Studien und Praxiserfahrungen bescheinigen bestimmten Pflanzenextrakten positive Eigenschaften bei der Förderung der Entspannung und Stressreduktion.

 

Dazu gehören u.a. Damiana (Turnera diffusa) weist eine stimulierende und aphrodisierende Wirkung auf, trägt zur Entspannung, Angstlösung und besserer Durc… more

Bewertungen: Es gibt Bewertungen
Natalie U.
08. 10. 19

Ich nehme das Produkt nun ca. 6 Wochen und fühle mich deutlich aktiver und aufgeschlossener. Sehr gutes Produkt!

Petra B. aus V.
06. 09. 19

Das Produkt hilft mir einen besseren Hormonhaushalt zu haben und hilft mir auch im sexuellen Bereich wieder mehr Spass zu haben. Meine Lebensenergie ist deutlich gestiegen. Danke an die Firma die dies

Das Produkt hilft mir einen besseren Hormonhaushalt zu haben und hilft mir auch im sexuellen Bereich wieder mehr Spass zu haben. Meine Lebensenergie ist deutlich gestiegen. Danke an die Firma die dieses Produkt entwickelt hat.

Lesen sie mehr
Jeannette aus Waiblingen
03. 03. 19

Ich habe etwas Pflanzliches gesucht und bin auf dieses Produkt gestossen. Die Wirkung hat nach etwa 14 Tagen eingesetzt und ich nehme es regelmäßig 2x am Tag und endlich kann ich mich wieder „al

Ich habe etwas Pflanzliches gesucht und bin auf dieses Produkt gestossen. Die Wirkung hat nach etwa 14 Tagen eingesetzt und ich nehme es regelmäßig 2x am Tag und endlich kann ich mich wieder „als Frau fühlen.“

Lesen sie mehr
Helena
04. 01. 19

Das ist ein wirklich gutes Produkt. Dank diesem Produkt fühle ich mich viel besser.

Alle 4 Bewertungen ansehen
Hinterlasse eine Antwort
Name *
Text*

REPRODUKTIONSGESUNDHEIT UND WOHLFÜHL-BALANCE

 

MOVIT von Medicalfox ist ein hochwertiges Ergänzungsmittel zur Unterstützung der Reproduktionsgesundheit und Virilitäts-Balance mit dem Besten aus allen Welten.

 

LUST AUF MEHR ERLEBEN? MAKIT

 

Für Frauen die Bewegen.

Lustlos? Kinderwunsch?

 

Mit Anfang des Klimakteriums beginnt für viele Frauen eine leidensvolle Zeit, die von Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und nachlassender Libido gekennzeichnet ist. MOVIT von Medicalfox ist speziell auf den weiblichen Körper abgestimmt.

 

Studien und Praxiserfahrungen bescheinigen bestimmten Pflanzenextrakten positive Eigenschaften bei der Förderung der Entspannung und Stressreduktion.

 

Dazu gehören u.a. Damiana (Turnera diffusa) weist eine stimulierende und aphrodisierende Wirkung auf, trägt zur Entspannung, Angstlösung und besserer Durchblutung der Sexualorgane bei.

 

Die Maral-Wurzel (Leuzeae cathamoides) mit dem Wirkstoff Ecdysteron steigert die Muskelkraft und Leistungsfähigkeit und reduziert das adipöse Gewebe.

 

Die Goji-Beere hat ein enormes antioxidatives Potenzial und ist in der Lage, die Mobilität zu verbessern. Extrakte von L-Citrullin, Selen und Zink ergänzen MOVIT von Medicalfox.

Was beinhaltet MOVIT?

Die empfohlene Tagesdosierung von 2 Kapseln MOVIT enthält:
300 mg Damiana**, 240 mg L-Citrullin**, 160 mg Goji-Extrakt**, 104 mg Ecdysteron 90%**, 10 mg Zink (Zinkcitrat)* und 0,11 mg Selen***. Zusatzstoffe (Füllstoffe/Trennmittel): Mg-Stearat, Mg-Silikathydrat und Tricalciumphosphat.

* 100 % der empfohlenen Tagesdosierung gemäß Lebensmittelverordnung
** Empfehlung der empfohlenen Tagesdosierung gemäß Lebensmittelverordnung liegt nicht vor
*** 200 % der empfohlenen Tagesdosierung gemäß Lebensmittelverordnung

Die Inhaltsstoffe von MOVIT sind frei von Gluten, Lactose, Hefe, Konservierungsmitteln und Farbstoffen. MOVIT ist für Diabetiker geeignet, frei von Stoffen tierischen Ursprungs und fürVegetarier und Veganer geeignet.

Vorrätig als Packung mit:

N1 60 Kapseln à 540 mg (PZN 14162344)
N2 120 Kapseln à 540 mg (PZN 14162373)

 

DAS STÄRKUNGSMITTEL: DAMIANA

Damiana (Turnera diffusa), abgeleitet vom heiligen Damian, dem Schutzpatron der Apotheker, gehört zu den Safran-Malvengewächsen und wurde schon von den Maya kultiviert. Seit jeher wird es in der indianischen Medizin als Stärkungsmittel und Aphrodisiakum auch für den weiblichen Körper eingesetzt. Sie ist reich an Terpenen wie Cineol, Arbutin, Pinen, Damianin, Thymol, aber auch Tannin und Koffein. Sie wirken zur Entspannung, Stressminderung, Entzündungshemmung, Angstlösung und besserer Durchblutung der Sexualorgane.

Diese Verwendung wird heute von einigen wissenschaftlichen Studien untermauert, die auf eine stimmungs- und aufhellende und Anti-Progesteronwirkung hinweisen, welche wiederum die gesteigerte Libido erklärt.

 

DAS NATÜRLICHE NATÜRLICHE STÄRKUNGS-HORMON: ECDYSTERON 90%

Ecdysteron (Pflanzenextrakt aus Leuzea carthamoides) ist ein vom Cholesterol abgeleitetes Steroidhormon, das in natürlicher Form in etwas größeren Mengen z. B. im Spinat vorkommt und deshalb nicht als Dopingsubstanz klassifiziert ist. Die in der Spinatpflanze enthaltene Substanz Ecdysteron kann beim Aufbau der Muskelmasse signifikant helfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, in der Sportler einen dreimal so hohen Kraftzuwachs erlebten als die Probanden aus der Placebogruppe.

Obwohl der Mensch keine Ecdysterol-Rezeptoren hat, bewirken Ecdysteroide natürliche anabole Effekte. Im Gegensatz zu vergleichbaren Testosteron-Derivaten jedoch ganz ohne schädliche Nebenwirkungen, weswegen Ecdysteron sowohl den weiblichen als auch den männlichen Hormonhaushalt ideal unterstützen kann. Ecdysteron steigert die Muskelkraft und Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus unterstützt der hohe Gehalt an Vitamin A, Vitamin C sowie weiteren Mineralstoffen grundsätzlich die Gesundheit. Der hohe Gehalt an Vitamin E unterstützt die Straffung der Haut (reduziert das adipöse Gewebe) sowie die Normalisierung der sexuellen Aktivität.

 

DIE POWER-BEERE: GOJI

Goji (Lycium barbarum) gehört zu den Nachtschattengewächsen und wird seit über 600 Jahren in China, vor allem in der Provinz Ningxia bzw. Himalaya, kultiviert. In China ist Goji-Tonikum inzwischen ein Standard-Begleiter in der Krebstherapie, da in mehreren klinischen Versuchen seit 2004 sowohl die aktive Wirkung gegen Krebszellen als auch die Minimierung des kardiotoxischen Effektes in der Chemotherapie dokumentiert wurde.

Neue Erkenntnisse in der begleitenden und naturwirksamen Tumorforschung weisen auf den krebsschutzaktiven Polypeptidsaccharid-Protein-Komplex der Goji-Beere hin. Durch die bioaktiven Wirksubstanzen der Goji-Beere kann die Produktion des körpereigenen β-Interferons, die Funktion der Killerzellen und die Aktivität der Makrophagen mobilisiert werden. In der immungeschwächten Tumorerkrankungsphase kann durch die bewährte Therapie mit

Goji-Beeren-Extrakt die zelluläre und humorale Abwehrfähigkeit und damit die wichtige körpereigene Krebsbekämpfung unterstützt und signifikant gesteigert werden.

Neben der natürlichen Produktionsanregung des körpereigenen β-Interferons, wirkt sich die regelmäßig unterstützende Einnahme von GOJI insgesamt positiv auf die Immunabwehrkapazität aus:

  • Goji-Beeren beeinflussen die immunologische Homöostase, indem sie die Balance zwischen TH1- und TH2- Lymphozyten regulieren
  • Sie können die Bildung von Präkursor-T-Lymphozyten und anderen Abwehrzellen anregen
  • Auch die in der Körperperipherie angesiedelten Zellen der spezifischen und unspezifischen Immunabwehr werden aktiviert
  • Die natürliche Produktion von Interleukinen und den sogenannten „Koloniestimulierenden Faktoren (CSF)“ wird deutlich gesteigert
  • Es kommt zu einer signifikanten Mobilisation der T- zytotoxischen Lymphozyten, der Killerzellen (NKZ), der neutrophilen Granulozyten (PNG) so wie der Monozyten-Makrophagen
  • Die gesamte zelluläre Phagozytose wird dadurch besonders bei Krebsleiden wesentlich verbessert

Zusätzlich werden die roten Gojibeeren in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) bei Potenzproblemen, vorzeitigen Altersproblemen, zur Normalisierung des Stoffwechsels und Blutdrucks sowie bei Augenproblemen (Glaukomen) eingesetzt. Goji enthält neben Lutein und Zeaxanthin eine hohe Dosis an Vitamin C, E und B sowie eine ungewöhnliche Anzahl an essentiellen Vitalstoffen und Antioxidantien (ca. 1000mal mehr als eine Orange).

 

DIE AMINOSÄURE: L-CITRULLIN

L-Citrullin oder Citrullin ist eine nicht-essentielle, basische, nicht-proteinogene Aminosäure. Sie ist ein Produkt des Harnstoffzyklus. Der Körper kann diese Aminosäure selbst herstellen. Zudem wird sie nicht in körpereigene Enzyme oder Strukturen abgebaut. Citrullin kommt aber auch in natürlicher Form in unterschiedlichen Lebensmitteln vor, unter anderem in der Wassermelone. Diese Aminosäure konnte zum ersten Mal im Jahr 1914 aus der

Wassermelone isoliert werden, und wurde somit auch nach ihr benannt. L-Citrullin spielt eine sehr wichtige Rolle im Harnstoffzyklus, zusammen mit L-Arginin und L-Ornithin.

DAS SUPER-SPURENELEMENT: ZINK

Zink gehört zu den essentiellen Spurenelementen für den Stoffwechsel. Es kann vom Körper nicht gespeichert werden und muss daher regelmäßig über die Nahrung zugeführt werden.

Es spielt eine Schlüsselrolle im Eiweiß-, Fett- und Zuckerstoffwechsel, ist Bestandteil vieler Enzyme, wie der RNAPolymerase, und ist unter anderem am Zellwachstum beteiligt.

Viele Hormone und das Immunsystem benötigen Zink, um einwandfrei zu funktionieren. Eine 2005 veröffentliche amerikanische Studie bei Jugendlichen, die die doppelte Tagesdosis Zink (20 mg) erhalten hatten, weist zudem darauf hin, dass dieses Super-Spurenelement das visuelle Gedächtnis, die Konzentrationsfähigkeit und Wortfindungsleistungen verbessert.

 

Literatur/Quellen

Rätsch, C.: Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen, AT Verlag 2006, S.122f

Martinez, M.: Las Plantas Medicinale de Mexico, 3. Aufl. Editoral Botas, 1989 Sinner, P.: Der Steroidersatz 2006, 1. Aufl. BMI Verlag, S. 227-228

Feistel B, et al. Damiana (Turnera diffusaWilld.) A traditionally used aphrodisiac as modern PDE-5 inhibitor. Planta Med 2010; 76; Szewczyk K, et al. Ethnobotany, phytochemistry and bioact. of the genus Turnera with a focus on damiana. J Ethnopharmacol 2014;152:424-443 4. Ärzte Zeitung online, 25.06.2019

Dinan, L.; Lafont,R. : Effects and applications of arthropod steroid hormons (ECdysteroids) in mammals, J. Endocrinical; Bd. 191 2006, S.1-8 Parr,M.K.; Botre, F.; Naß A.; Hengevoss, J.; Diel, P.: Ecdysterols, a novel class of anabolic agents?, Biology and Sport Bd. 32, 2015, S. 169-175 Eintrag zu Enzyklopädie in Römpp online, Georg Thieme Verlag, abgerufen am 20. März 2018

Wilborn CD, et al. Effects of methoxyisoflavone, ecdysterone, and sulfo-polysaccharide supplement. on training adaptations in resistancetrained males. Journal of the Intern. Society of Sports Nutrition, Dec. 2006, 13/3, S. 19-27 Ärzte Zeitung online, 25.06.2019

Artikel Heilpraktiker K-H. Rudat 2019

EU Register of nutrition and health claims made on foods. 31.12.2014, im Wortlaut/

Claim: Contains antioxidant/s; Is a source of antioxdiant/s. With antioxidant/s. Contributes to the cell protection against free radicals Can protect your cells and tissues from oxidation Can contribute to the total antioxidant capacity of the body, und: Reasons for non-authorisation: […] on the basis of the scientific evidence assessed, this claimed effect for this food has not been substantiated.). Risikobewertung von Pflanzen und pflanzlichen Zubereitungen, S. 19–40. (www.bfr.bund.de) Go Chi, et al. A random., double-blind, placebo-contr., clinical study of the general effects of a stand. Lycium barb. (Goji), Journal of alternative and complem.

medicine, New York, 05/2008

Gross PM, et al. Wolfberry: Natureis Bounty of Nutrition & Health. Charleston, SC: Booksurge Publishing.; 2006

Gan L, et al. Immunomodulation and antitumor activity by a polysaccharide-protein complex from Lycium barbarum. Int Immunopharmacol. 2004 Xin YF, et al. Protective effect of Lycium barbarum on doxorubicin-induced cardiotoxicity, Phytother Res. 2007

Flügge: Mögliche Interaktion zwischen Vitamin-K-Antagonisten und der GOJI-Beere – Risiko von INR-Erhöhung und schweren Blutungsereignissen. In: Bulletin zur Arzneimittelsicherheit, Informationen aus BfArM und PEI.

aore, S. et al. (2012). Fundamental Clinical Pharmacology. Citrulline: pharmacological perspectives and its role as an emerging biomarker in future. Alsop, P, Hauton, D (2016). University of Leeds, Woodhouse Lane, Leeds, LS2 9JT UK. European Journal of Applied Physiology. Oral nitrate and citrulline decrease blood pressure and increase vascular conductance in young adults: a potential therapy for heart failure. Jakeman, PM., “Citrulline malate enhances athletic anaerobic performance and relieves muscle soreness.“, Department of Medicine Córdoba, 2015 Mai. Zugriff am 15.02.2019.

Biesalski H.K., Bischoff S., Puchstein CH.: Ernährungsmedizin, 4. überarbeitete Auflage, Georg Thieme Verlag Stuttgart, 2010. Mineralstoff Zink: das Multitalent: Apothekenumschau; GOVI Verlag 07.09.2015 Ming-Jie L. et al.: ZIP8 Regulates Host Defense trough Zinc-Mediated Inhibition of NF-kB, Cell Reports 2013. wissenschaft.de: Zink macht Jugendliche geistig fit, 5. April 2005

Heilpraktiker
Karl-Heinz Rudat Heilpraktiker

Hormonstörungen- naturwirksam und alternativ therapieren. Geschwächtes Hormonsystem. Störungen der geschlechtsspezifischen Hormonproduktion. Das Klimakterium (♀+♂)

Mehr anzeigen